HISTORISCHES

Die Main-Neckar-Brücke

Friedensbrücke
60327 Frankfurt am Main

Von 1844 bis 1848 wurde die erste Eisenbahnbrücke für die Main-Neckar-Bahn errichtet – als zweite Brücke in Frankfurt überhaupt nach der mittelalterlichen Alten Brücke. Allerdings verlor die Main-Neckar-Brücke schon 1888 durch die Eröffnung des Centralbahnhofs ihre Funktion. Daraufhin wurde sie in den Jahren darauf zur Straßenbrücke umgebaut und 1891 – nach Kaiser Wilhelm I. – in Wilhelmsbrücke umbenannt. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen wurde 1949 beschlossen die Brücke abzureißen und an ihrer Stelle eine größere und modernere Brücke zu errichten. Parallel zum Abriss der Wilhelmsbrücke entstand die Friedensbrücke, die im März 1951 eingeweiht wurde und bis heute die südwestlichen Stadtteile mit dem Hauptbahnhof verbindet.