Melden Sie sich bei unseren Newsletter an, und verpassen nichts mehr.

15. Kaiserstraßenfest – 18. und 19. August 2017

Mit dem Kaiserstraßenfest wird seit Jahren der Geburtstag des Hauptbahnhofs gefeiert. Der Namensgeber und Verursacher des Viertels wurde am 18.8.1888 eröffnet. Höhepunkt des diesjährigen Festes war der Auftritt von „The Frankfurters“.

Bernhard Hahn

Bernhard Hahn, Gesang, Stephan Weiler Akkordeon, Stephan Wildhirt, Schlagzeug, natürlich waren Johannes Krayer, Gitarre und Christian Spohn am Bass ebenfalls dabei auf der Kaiserstraßenbühne.

 

Wie jedes Jahr wurde das Kaiserstraßenfest organisiert vom „Vereinsring Bahnhofsviertel e.V.“ und dem Verband der Markthändler, allen voran von Gisela Paul.

Gisela mit Bernhard und Stephan

Gisela Paul im Gespräch mit Bernhard Hahn und Stephan Weiler


Am 17. August 2017 fand die
10. Bahnhofsviertelnacht statt.

10. Bahnhofsviertelnacht

Fünfzigtausend Menschen suchten das Bahnhofsviertel heim, es war eine Riesenparty. Was hier eigentlich gefeiert wurde und wie die Bahnhofsviertelnacht entstanden ist, darüber hätte es in der Presse und den anderen Ankündigungen so gut wie nichts zu lesen gegeben, (auch in der Rückschau nicht), gäbe es in unserer Medienlandschaft nicht jene kluge Zeitung, hinter der ich, am Montag nach dem Kaiserstraßenfest, gerne als lesender Kopf steckte.

Oskar Mahler

Am 21. 8. schrieb Theresa Weiß in der FAZ:
Der eigentliche Anlass wird vergessen

Hier der Link zum Artikel

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/bahnhofsviertelnacht-in-frankfurt-wie-alles-begann-15158120.html

(Wenn man auf den Link klickt, öffnet sich der FAZ Artikel in einem neuen Fenster.)